Die Schmuckwerkstatt - Museum für Kunst und Kulturgeschichte

City
Excursions | Kreative Angebote | Museums | 60 - 120 EUR | 8 - 12 years
Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Hansastraße 3
44137, Dortmund
Germany

In ein paar Stunden von der Steinzeit bis ins 21. Jahrhundert

Von der Ur- und Frühgeschichte bis in die Gegenwart reicht das Spektrum an Exponaten, Bildern, Plastiken, Möbeln, Textilien, Kunstgewerbe und Design. Kunst und Geschichte geben sich hier die Hand. Für Kinder eine aufregende Möglichkeit, um sich einen guten historischen Überblick zu verschaffen. Eindrucksvoll werden die einzelnen historischen Epochen präsentiert. 

Ein Kindergeburtstag im Museum ist eine Zeit- und Entdeckungsreise. Viel aufregendes gibt es zu entdecken. Wer möchte da nicht dabei sein?


Kindergeburtstag im Museum

Wer sagt, dass Museumsbesuche langweilig sein müssen und nur etwas für Große sind? 

Ein Kindergeburtstag im Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund kann ganz schön spannend sein. 


Dazu sucht man sich am besten ein Angebot aus und schon kann die Reise in die Vergangenheit losgehen:


„Die Schmuckwerkstatt“ zeigt, wie schon vor über dreitausend Jahren Schmuck hergestellt wurde. Inspiration für ihr eigenes Design erhalten Kinder zwischen 10 und 12 Jahren bei einem Rundgang durchs Museum. Maximal zehn Kinder sind dabei und können ihren eigenen Schmuck herstellen.


Die Angebote dauern zwischen anderthalb und zwei Stunden. Wer möchte, kann eine kulinarische Pause einlegen und seine mitgebrachten Snacks, Getränke oder sogar den eigenen Geburtstagskuchen im Museum für Kunst und Kulturgeschichte verzehren.


Verpflegung

Keine. Der Verzehr mitgebrachter Getränke, Snacks und Kuchens ist gegen Aufpreis möglich.


Details

Alter:  zwischen 10 und 12 Jahren

Anzahl:  Maximal 10 Kinder

Dauer:  120 Minuten

Preis:  ab 85 Euro + Materialpreis (2 Euro pro Kind)


Anmeldung, Buchung

Dienstag:  9 - 12 Uhr und 13.30 - 15 Uhr

Mittwoch:  9 - 12 Uhr

Telefon:  0231 - 50 260 28

E-Mail:  [email protected]

Online:  Programme für Kinder und Jugendliche


Fotos:  Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund



Please request the edit permissions, if you want to edit the information.

Last update at: 5/17/2020

In ein paar Stunden von der Steinzeit bis ins 21. Jahrhundert

Von der Ur- und Frühgeschichte bis in die Gegenwart reicht das Spektrum an Exponaten, Bildern, Plastiken, Möbeln, Textilien, Kunstgewerbe und Design. Kunst und Geschichte geben sich hier die Hand. Für Kinder eine aufregende Möglichkeit, um sich einen guten historischen Überblick zu verschaffen. Eindrucksvoll werden die einzelnen historischen Epochen präsentiert. 

Ein Kindergeburtstag im Museum ist eine Zeit- und Entdeckungsreise. Viel aufregendes gibt es zu entdecken. Wer möchte da nicht dabei sein?


Kindergeburtstag im Museum

Wer sagt, dass Museumsbesuche langweilig sein müssen und nur etwas für Große sind? 

Ein Kindergeburtstag im Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund kann ganz schön spannend sein. 


Dazu sucht man sich am besten ein Angebot aus und schon kann die Reise in die Vergangenheit losgehen:


„Die Schmuckwerkstatt“ zeigt, wie schon vor über dreitausend Jahren Schmuck hergestellt wurde. Inspiration für ihr eigenes Design erhalten Kinder zwischen 10 und 12 Jahren bei einem Rundgang durchs Museum. Maximal zehn Kinder sind dabei und können ihren eigenen Schmuck herstellen.


Die Angebote dauern zwischen anderthalb und zwei Stunden. Wer möchte, kann eine kulinarische Pause einlegen und seine mitgebrachten Snacks, Getränke oder sogar den eigenen Geburtstagskuchen im Museum für Kunst und Kulturgeschichte verzehren.


Verpflegung

Keine. Der Verzehr mitgebrachter Getränke, Snacks und Kuchens ist gegen Aufpreis möglich.


Details

Alter:  zwischen 10 und 12 Jahren

Anzahl:  Maximal 10 Kinder

Dauer:  120 Minuten

Preis:  ab 85 Euro + Materialpreis (2 Euro pro Kind)


Anmeldung, Buchung

Dienstag:  9 - 12 Uhr und 13.30 - 15 Uhr

Mittwoch:  9 - 12 Uhr

Telefon:  0231 - 50 260 28

E-Mail:  [email protected]

Online:  Programme für Kinder und Jugendliche


Fotos:  Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund



Please request the edit permissions, if you want to edit the information.

Last update at: 5/17/2020